Zum Saisonende setzten sich die Basketballer des 1. FC Kaiserslautern in einer temporeichen Partie gegen die SV 03 Tigers Tübingen mit 79:73 (15:17, 22:27, 20:18, 16:17) durch. 

 

In einem Spiel auf höchstem Niveau zwingen die Basketballer des 1. FCK den Tabellenzweiten beinahe in die Knie. Mit 93:100 (54:46) müssen sich die Lautrer dann aber doch gegen die SG Dürkheim/Speyer geschlagen geben. 

 

Mit 90:84 (18:13, 22:29, 28:18; 22:24) schlagen die Basketballer des 1. FC Kaiserslautern zu Hause die Gäste des MTV Kronberg. Die Roten Teufel brechen damit die anhaltende Niederlagenserie vor eigenem Publikum. 

 

In einer überaus körperlichen Partie verlieren die Basketballer des 1. FC Kaiserslautern gegen die Wiha Panthers Schwenningen mit 64:83 (27:35). Gegen den Tabellenführer der 1. Regionalliga Südwest war zu keiner Zeit ein Kraut gewachsen. Die hin und wieder aufkeimenden Chancen auf ein Comeback unterband schlussendlich das Schiedsgericht an diesem Spieltag gekonnt. 

 

In einer körperlichen Partie unterliegen die Basketballer des 1. FC Kaiserslautern gegen den TV 1860 Lich mit 80:92 (15:20, 22:30, 25:20, 18:22). 

 

 

Beim Tabellenschlusslicht "Baskets Limburg“ überzeugten die Basketballer des 1. FC Kaiserslautern wieder mit gutem Zusammenspiel und einer engagierten Verteidigungsleistung. Fokussiert erfüllten die Roten Teufel die vermeintliche Pflichtaufgabe und gingen beim Endstand von 78:88 (20:27, 12:17, 18:21, 28:23) als Sieger vom Feld. 

 

In einer bis zum Ende spannenden Partie ziehen die Basketballer des 1. FC Kaiserslautern am Ende den Kürzeren. Mit 72:76 (24:24, 14:18, 25:13, 9:21) verlieren die Roten Teufel zu Hause gegen den TV 1862 Langen. Der Topscorer der Langener Nicholas Kent Smith erzielte dabei alleine 36 Punkte. 

 

Beim Rheinhessen-Pfalz-Derby gehen die FCK Basketballer nach einem ausgeglichenen Spiel als Verlierer vom Platz. Am Ende haben die Hausherren aus Mainz den längeren Atem und gewinnen die Partie mit 92:83 (29:23, 19:24, 23:21, 21:15). 

 

Die Basketballer des 1. FC Kaiserslautern zeigen erneute Auswärtsschwächen gegen Teams aus dem Tabellenkeller. Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit (38:39) verlieren die roten Teufel ihr Ligaspiel gegen die BG Eisbären aus Hockenheim deutlich mit 87:61 (21:20, 17:19, 31:9, 18:13). 

 

In einem überragenden Spiel der Hausherren besiegen die Basketballer des 1. FC Kaiserslautern die Crailsheim Merlins mit 97:64 (23:13, 34:11, 24:24, 16:16).