Mit einer starken Energieleistung im zweiten Spielabschnitt, siegen die FCK Basketballer beim Ligarivalen SG Mannheim mit 60:76 (17:21, 22:16, 14:17, 7:22). Damit erarbeiten sich die roten Teufel wichtige Punkte nach einem durchwachsenen Saisonstart.

In einer körperlichen Partie gegen den Tabellenführer der Regionalliga Südwest ziehen die Basketballer des 1. FC Kaiserslautern am Ende den Kürzeren. Mit 67:81 (14:23, 28:43, 49:56, 67:81) verlieren die Lautrer am Ende gegen die SG Lützel-Post Koblenz, waren aber nicht chancenlos.

Die Auswärtsschwäche bringt die Basketballer des 1. FC Kaiserslautern in Schwierigkeiten. Mit 101:73 (24:19, 22:16, 31:23, 24:15) verlieren die Roten Teufel beim Tabellenschlusslicht in Kronberg und befinden sich damit trotz der noch frischen Saison im Abstiegskampf.

Die Basketballer des 1. FC Kaiserslautern konnten eine weitere Niederlage abwenden und somit den Abwärtstrend beenden. In einer in der Schlussphase hochspannenden Partie machte am Ende Ronny Weihmann den Unterschied und führte sein Team gegen die Crailsheim Merlins II zum 89:84-Erfolg.

Das Spiel gegen den Tabellenletzten der 1. Regionalliga Südwest verlief für die zahlreichen Zuschauer auf den Rängen in der Barbarossahalle alles andere als erwartet. Hatte zuvor die Mannschaft nach der Niederlagenserie in den letzten Wochen noch eine Kehrtwende angekündigt, begann das Spiel aber nicht so explosiv, wie man es noch in der letzten Saison gewohnt war. Die Crailsheimer hatten dagegen keine Probleme zu ihrem Spiel zu finden und konnten das erste Viertel für sich entscheiden (22:24).

Auch der Kapitän ist ratlos!

Mit 84:68 (26:18; 28:15; 10:14; 20:21) trennen sich die Basketballer vom 1.FC Kaiserslautern von den Tigers aus Tübingen und können in der Ferne erneut keine Punkte sammeln.

 Die Herren unterliegen zu Hause starken Sunkings aus Saarlouis

 

 

Mit einer 85:73 Niederlage mussten sich die Herren des 1. FC Kaiserslautern am Samstag beim MTV Stuttgart geschlagen geben. Eine starke Phase in der ersten Halbzeit reichte den roten Teufeln nicht aus “den Sack zu schließen“.

Die Lautrer erwischten zunächst den besseren Start ins Spiel und versenkten viele ihrer herausgespielten Würfe. Bereits zu Beginn der Partie mangelte es den Gästen aus der Pfalz allerdings an Kontrolle in der Verteidigung. Ein ums andere Mal brachen die Angreifer zum Korb durch und der ballführenden Spieler musste “von der Hilfe“ gestoppt werden. Eine starke offensive Phase mit Traumquoten jenseits der Dreipunktelinie ließ die roten Teufel im zweiten Viertel auf 14 Punkte davon ziehen. Die Nachlässigkeiten in der Verteidigung ermöglichte es den Gastgebern aus Stuttgart mit einfachen Punkten zurück ins Spiel zu kommen und im weiteren Spielverlauf in Führung zu gehen.

“Wir haben heute einen schlechten Tag erwischt und konnten uns nicht ausreichend auf die Partie einstellen. Im nächsten Heimspiel gegen Saarlouis passiert uns das nicht mehr“, verspricht Kapitän Thomas Erb und verweist gleichzeitig auf das nächste Spiel in der Barbarossahalle (Sonntag 17:30 Uhr).

Bericht: Dominik Fortmann

Die Basketballer des 1. FC Kaiserslautern konnten mit einem Sieg in die neue Saison der 1. Regionalliga Südwest starten. Mit 84:77 (18:14, 20:17, 22:20, 24:26) bezwangen sie in einer Partie mit vielen Unterbrechungen die Gäste vom TV 1862 Langen.

Mannschaft 2018/2019

 

Sonntag geht es ENDLICH wieder los.
Die Basketballer des 1. FC Kaiserslautern beginnen ihre Saison 2018/19 in der 1. Regionalliga Südwest.

Das erste Spiel ist dabei auch sogar zu Hause. Es geht gegen den TV 1862 Langen. Die Gäste vom TV Langen Basketball sind alte Bekannte und sind sich bestimmt bewusst, was sie in Kaiserslautern erwartet.

Um 17:30 Uhr ist Tipp-off.

Es gibt natürlich wie gewohnt reichlich zu Trinken, zu Essen und bestimmt ein hochklassiges Spiel zu sehen.

Wir freuen uns auf viele Zuschauer und lautstarke Unterstützung, die unser Team zum 1. Sieg im 1. Spiel verhilft.

Wir sehen uns Sonntag...

Nach 32 Spielen mit Sieg und Niederlage verabschieden sich die Basketballer des 1. FC Kaiserslautern auf dem 8. Tabellenplatz in die Sommerpause. Die Vizemeisterschaft im BVRP Landespokal rundete die Spielzeit 2017/18 ab.