Basketball: FCK-II-Damen sind Pokalsieger und steigen auf

Durch den Gewinn des BVP-Pokals und der Meisterschaft in der Bezirksliga haben die Basketballmädels des 1. FC Kaiserslautern das Double perfekt gemacht.

Bereits im Halbfinale überzeugte die junge Truppe von Trainerin Frauke Woll und gewann das Spiel gegen den Landesligisten aus Kirchheimbolanden verdient mit 80:60. Ausschlaggebend für den Erfolg war, dass die anfängliche Nervosität nach dem ersten Viertel abgelegt wurde, die Spielerinnen sich durch eine aggressive Manndeckung viele Bälle erkämpften und dadurch viele Fastbreaks laufen konnten. Im Finale trafen sie am Sonntag auf den Ligarivalen aus Bad Bergzabern, der im Halbfinale den Landesligisten aus Rockenhausen knapp bezwang. Die FCK-Mädels brauchten eine ganze Halbzeit, um gegen einen starken Gegner ins Spiel zu finden. Aus Lauterer Sicht stand es zur Halbzeit 27:32. Nach einer starken Kabinenansprache durch die Trainerin fand der FCK ins Spiel zurück (18:10). Obwohl das Team aus der Kurstadt lange dagegenhielt, gewann der Bezirksligameister auch das letzte Viertel 22:10. Beim Schlusspfiff bejubelten die Mannschaft und die zahlreichen Fans einen verdienten 67:52 Sieg.

„Wir sind seit 13 Monaten ungeschlagen, der Pokalsieg heute ist die Krönung einer super Saison, ich bin sehr stolz auf meine Mannschaft und freue mich sehr auf die kommende Saison in der Landesliga“, verkündete Trainerin Frauke Woll. (snk)


Quelle: Ausgabe: Die Rheinpfalz - Pfälzische Volkszeitung - Nr. 71
Datum: Mittwoch, den 25. März 2015
Seite: 25