Am vergangenen Wochenende bejubelten die noch ungeschlagenen Basketballerinnen des 1. FC Kaiserslautern II mit einem 68:50-Sieg beim Tabellenzweiten TV 1894 Clausen den vorzeitigen Aufstieg in die Landesliga.

Von Anfang an zeigten die Korbjägerinnen von Trainerin Frauke Woll, dass sie im Topspiel gegen den TVC den Aufstieg perfekt machen wollten. Bereits nach fünf Minuten stand es 12:0 für die Gäste. Danach kam Gastgeber Clausen langsam ins Spiel, doch das extrem hohe Tempo und die aggressive Defenseleistung des FCK sorgten für einen 15-Punkte-Vorsprung zur Halbzeit (39:24). Auch danach ließ der Favorit nicht nach, hielt sein Niveau und beendete das dritte Viertel mit einer 59:37-Führung.

Wieder einmal zeigten die Spielerinnen, was Teamplay ausmacht. Schöne Spielzüge und viele Fastbreaks sorgten dafür, dass die zahlreichen mitgereisten Fans einen hochverdienten 68:50-Sieg feiern durften.

Kapitänin Roxy Henley bedankte sich nach der Begegnung bei den Fans, der Mannschaft und vor allem bei der Trainerin: „Dass wir heute ungeschlagen aufgestiegen sind, haben wir hauptsächlich unserer Trainerin Frauke zu verdanken. Sie hat es geschafft, dass wir so toll als Team zusammengewachsen sind. Wir freuen uns alle zusammen auf die kommende Saison in der Landesliga.“

Doch die Mannschaft um Woll hat noch weitere Ziele. Vor Saisonabschluss will sie sich für das Pokalfinale am 22. März qualifizieren. Dafür braucht es aber einen Sieg gegen Landesligist TV Kirchheimbolanden am 21. März. (astx)

So spielten sie

1. FC Kaiserslautern II: Jahn (19), Neumahr (11), Volk (9), Henley (9), Vatter (9), Lara-Emily Woll (4), Volk (3), Mann (3), Simgen (1), Luisa Woll, Lenhardt, Schmidt-Zölllner.


Quelle:
Ausgabe: Die Rheinpfalz - Pfälzische Volkszeitung - Nr. 29
Datum: Mittwoch, den 4. Februar 2015
Seite: 21