Am Sonntag treffen die Basketballerinnen des 1. FC Kaiserslautern erneut auf alte Bekannte. Erst vor kurzem traf das Team unter Spielertrainerin Gabriela Chnapkova im Pokalspiel auf die Gastgeberinnen, nun werden sie von diesen in deren Hallen empfangen. Mit dem BBC Horchheim wartet kein Lieblingsgegner auf die Pfälzerinnen, doch man hat bei der Konkurrenz noch einiges gutzumachen.

„Die Punkte wollen wir unbedingt mit nach Hause bringen. Ich denke, wir haben dort noch eine Rechnung offen“, beteuert die FCK-Trainerin. Einfach wird dies absolut nicht, denn wie bereits in den vergangenen Wochen muss ihre Mannschaft wieder personell geschwächt antreten. Für Chnapkova gab es am letzten Spieltag jedoch viel größere Probleme als ihren dezimierten Kader. Besonders das Offensivverhalten ihrer Mannschaft hat der Trainerin ganz und gar nicht gepasst. „Das müssen wir definitiv besser machen. Wir haben viel daran gearbeitet und etwas umgestellt. Es wird entscheidend sein, im Angriff zu punkten. Generell aktiv sein, denn Rebounds sind genauso wichtig“, erklärt sie die Vorgabe. Ziel sei es, mit hoher Laufbereitschaft und gesunder Aggressivität die Hausherrinnen durchgehend zu beschäftigen und so möglichst früh die Partie für sich zu entscheiden. Ein Sieg wäre für die Rot-Weißen extrem wichtig. Mit zwei weiteren Punkten könnte man sich vom Tabellenkeller etwas absetzen. Anpfiff ist um 15.15 Uhr in der Sporthalle Erbenstraße. fsc


Quelle:
Ausgabe: Die Rheinpfalz - Pfälzische Volkszeitung - Nr. 54
Datum: Samstag, den 4. März 2017
Seite: 22